" Ein sauberer Zahn wird nicht krank. "

Sicher haben Sie diese Aussage schon oft gehört. Im Wesentlichen stimmt
es auch, dass ein gut gepflegtes Gebiss weniger anfällig ist für Karies
und Zahnfleischerkrankungen.Tatsächlich spielen aber noch viele andere
Faktoren für die Zahngesundheit eine wichtige Rolle:
  • Die Art der Ernährung: Viele der heute üblichen Lebensmittel (Fertiggetränke, Snacks zwischendurch, convenient food, ...) sind zahnschädigend, diese gilt es möglichst zu vermeiden.

  • Die natürlichen Reparaturmechanismen des Speichels  für beginnende Zahnschäden können wirkungsvoll unterstützt werden durch die Anwendung von Fluoriden (enthalten in vielen Zahnpasten).

  • Karies und Parodontitis sind bakteriell bedingte Infektionskrankheiten, die unter Umständen mit geeigneten antibakteriellen Medikamenten (Desinfektionsmittel, Antibiotika) behandelt werden müssen. Die Infektionsquellen müssen erkannt und ausgeschlossen werden.

Weitere Infos zu Prophylaxe finden Sie hier oder bei der DGZMK.de.